Activities/SUPERFLEX Oper für das danische Volk

2012

31 Aug Review

SUPERFLEX Oper für das danische Volk
Photo: screen dumb

Excerpts from article:
SUPERFLEX Oper für das dänische Volk
Während im Erdgeschoss von Nikolaj diese untere Schicht der Gesellschaft zu sehen ist, widmen sich SUPERFLEX ganz oben der Oberschicht. Das dänische Künstlertrio hat von Anders Monrad eine Oper komponieren lassen. In drei Akten wird dort die Schenkung des Kopenhagener Opernhauses durch den kürzlich verstorbenen Mäzen und Reederer Möller Mærsk nacherzählt. Es geht um einen Architekten, der seine Stimme verlor – Henning Larsen musste sich bei dem Bau letztlich den wenig ästhetischen Wünschen des Geldgebers beugen. So wie Mærsk wollen auch SUPERFLEX ihre Oper an das dänische Volk übergeben. Sie haben deshalb dem Opernchef und dem Kulturminister bei einem kleinen Festakt die Partitur überreicht. Nun ist es an diesen, das Stück umzusetzen. Doch SUPERFLEX, wären nicht SUPERFLEX hätten sie nicht auf umfangreiche Urheberrechte für das Werk verzichtet. Deshalb darf es jeder zur Aufführung bringen.


Bei der Überreichung schilderte der linksliberale Kulturminister wie in seinem Büro eine gewisse Panik ausgebrochen sei als die Einladung zu dieser Veranstaltung eintraf. Schließlich ist die Oper ein Politikum. Dass der Politiker dennoch gekommen ist, muss nicht als Statement gegen Mærsk gelesen werden, sondern zeugt einfach von Offenheit. Einer Offenheit Kunst gegenüber, die fællesskab, der Gemeinschaft also, gut tut.


Read original article: http://www.art-magazin.de/kunst/54281/art_festival_kopenhagen


 

Related tools

 
We use cookies.
That's ok!
What? Why?